Coaching am Stachus | München
Markus Drewes
Coaching München | Coach München: Markus Drewes in einer Coaching-Sitzung.

Der Weg ist das Ziel

Persönlichkeitsentwicklung

Bei „Persönlichkeitsentwicklung“ geht es um die Weiterentwicklung des einzigartigen Sets von psychischen Eigenschaften, über die jeder Mensch individuell verfügt. Und es geht um das Erweitern der Handlungsfähigkeit in den unterschiedlichen Lebensbereichen. Die Motive dafür lauten etwa, „ich will allgemein stärker und widerstandsfähiger werden – und ganz besonders in Krisen und Problemzeiten“, „ich will flexibler und unabhängiger werden“, „ich möchte selbstbestimmter leben“, „ich möchte meine Stärken ausbauen und neue Fertigkeiten lernen“, „ich will mich selbst besser kennen zu lernen“, „ich will mehr Selbstwirksamkeit entwickeln“ – oder so ähnlich.

Diese Fähigkeiten, Stärke, Flexibilität, Selbstbestimmung und Lernfähigkeit, gehören zentral zu denen, die erfolgreiche Menschen besitzen: Sie kennen ihre Ziele und verfolgen sie konsequent. Das Wissen um ihre persönlichen Stärken und das Akzeptieren ihrer Schwächen – und das Arbeiten daran – versetzt sie in die Lage, auch kritische Situationen zu meistern. Dadurch können sie sich auch noch besser auf diese Ziele konzentrieren und erfolgreicher dafür einsetzen.

Aufzeichnung meines Vortrags auf dem Kongress der DAB Bank 2016.

Persönlichkeit weiterentwickeln

Wozu braucht es überhaupt so etwas wie „Persönlichkeitsentwicklung“, könnte man sich fragen. Schließlich ist man ja schon „wer“, hat schon eine Persönlichkeit. Und frau oder man hat ja auch bereits ein paar Jahrzehnte Leben, Erfahrung und Lernen hinter sich.

Mit Konfuzius (chinesischer Philosoph 551 – 479 v. Chr.) könnte man die Frage nach dem „Warum“ so beantworten:  Wer ständig glücklich sein möchte, muss sich oft verändern.“ Mit Johann Wolfgang von Goethe (im Gespräch mit Friedrich von Müller, 1830) könnte man sagen: Man muss immerfort verändern, erneuern, verjüngen, um nicht zu verstocken.“ Und auf Neu-Deutsch könnte man sagen, dass man ständig an der Erweiterung seiner Komfort-Zone arbeiten sollte, weil sie von Natur aus die Tendenz hat, im Alltag zu schrumpfen.

Ebenfalls Konfuzius wird „Der Weg ist das Ziel“ zugeschrieben. Für die Weiterentwicklung der Persönlichkeit – des „Charakters“, „Temperaments“ oder auch „Gemüts“ – gilt das in besonderem Maße. In den allermeisten Fällen wird beim Gehen des Weges viel Unerwartetes und auch Unerhofftes entdeckt.